Die Prävention an Schulen hat im Präventionsrat eine wichtige Bedeutung. Sie bekam von Beginn an einen herausragenden Stellenwert bei der Unterstützung von Projekten. 
Beginnend mit dem Projekt Schulmediation (seit 2003) haben es sich der Präventionsrat und sein Förderverein zur Aufgabe gemacht, Projekte in Schulen anzubieten oder Präventionsmaßnahmen anderer zu unterstützen.
Der Arbeitskreis Schule macht sich ebenfalls stark für mehr Prävention an Schulen. Neben den Angeboten zur Gewaltprävention steht das Thema "digitale Medien" ganz oben auf der Tagesordnung.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Besuch der Projektseiten.

Bei Fragen zu den Angeboten (für Ihre Schule) wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.