13. Oldenburger Präventionstag

Medien kennen – Medien können

13. Oldenburger Präventionstag am 26. Oktober 2018, 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr im PFL

Anmeldefrist verlängert bis 19.10.2018, einige Plätze sind noch frei! (Workshop 1 & 2 vormittags ausgebucht)

So alltäglich, so herausfordernd: das Internet und digitale Medien. Während die Schule noch mit der Einführung der digitalen Medien im Unterricht beschäftigt ist, werden Smartphone, Tablet und Konsole in der Freizeit selbstverständlich und ausgiebig genutzt – mit Auswirkungen positiver wie negativer Art. 
	
Auf dem 13. Oldenburger Präventionstag werden Wege aufgezeigt, wie Kinder und Jugendliche medienmündig statt mediensüchtig werden, wie sie grundlegende Lebenskompetenzen erwerben, bevor sie diese auf den Umgang mit Medien anwenden. Dazu werden unterschiedliche fachliche Einblicke, Informationsmaterialien in einer Ausstellung und viel Raum für Diskussionen geboten. 

In sieben Workshopangeboten wird ab 10:30 Uhr zu verschiedenen Schwerpunktthemen informiert:

    1. Medien und Sucht
    2. „Du Opfer!“ – Was tun bei Cybermobbing und sexualisierter Gewalt im Internet?
    3. Permanent online, permanent verbunden
    4. Elternarbeit
    5. Hate Speech – Was tun bei Hass im Netz?
    6. Dick, einsam und aggressiv? – Medienkonsum und Gesundheit
    7. Wie machen es die anderen?
Den Auftakt des Fachtages bildet ein Vortrag der Medienpädagogin Franziska Vogel-Eckerlin zum Thema Medienmündigkeit. Beendet und abgerundet wird das Programm von einer Pointe, die André Scharf zum Besten gibt. Der 13. Präventionstag richtet sich an Lehrkräfte und Pädagogische Mitarbeiter*innen an Schulen, Elternvertreter*innen sowie an Fachkräfte aus den Bereichen Erziehung und Bildung. Interessierte Eltern sind ebenfalls willkommen. Anmeldung Zum Web-Anmeldeformular gelangen Sie hier. Fragen zur Anmeldung beantwortet Ihnen Daniela Brödje, Tel.: 0441 / 798 – 3039, E-Mail: ofz@uni-oldenburg.de Tagungsbeitrag Der Tagungsbeitrag beträgt 20,-€ pro Schule/Institution oder 10€ pro Einzelperson, außerhalb von Schule/Institution. Getränke und ein Imbiss sind im Tagungsbeitrag enthalten. Die Teilnahme nur am Vortrag (um 09:00 Uhr) ist kostenfrei. Material und weitere Informationen Flyer Plakat Mit freundlicher Unterstützung der LzO

13. Oldenburger Präventionstag

13. Oldenburger Präventionstag am 26. Oktober 2018, 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr im PFL

So alltäglich, so herausfordernd: das Internet und digitale Medien. Während die Schule noch mit der Einführung der digitalen Medien im Unterricht beschäftigt ist, werden Smartphone, Tablet und Konsole in der Freizeit selbstverständlich und ausgiebig genutzt – mit Auswirkungen positiver wie negativer Art. 
	
Auf dem 13. Oldenburger Präventionstag werden Wege aufgezeigt, wie Kinder und Jugendliche medienmündig statt mediensüchtig werden, wie sie grundlegende Lebenskompetenzen erwerben, bevor sie diese auf den Umgang mit Medien anwenden. Dazu werden unterschiedliche fachliche Einblicke, Informationsmaterialien in einer Ausstellung und viel Raum für Diskussionen geboten. 

In sieben Workshopangeboten wird ab 10:30 Uhr zu verschiedenen Schwerpunktthemen informiert:

    1. Medien und Sucht
    2. „Du Opfer!“ – Was tun bei Cybermobbing und sexualisierter Gewalt im Internet?
    3. Permanent online, permanent verbunden
    4. Elternarbeit
    5. Hate Speech – Was tun bei Hass im Netz?
    6. Dick, einsam und aggressiv? – Medienkonsum und Gesundheit
    7. Wie machen es die anderen?
Den Auftakt des Fachtages bildet ein Vortrag der Medienpädagogin Franziska Vogel-Eckerlin zum Thema Medienmündigkeit. Beendet und abgerundet wird das Programm von einer Pointe, die André Scharf zum Besten gibt. Der 13. Präventionstag richtet sich an Lehrkräfte und Pädagogische Mitarbeiter*innen an Schulen, Elternvertreter*innen sowie an Fachkräfte aus den Bereichen Erziehung und Bildung. Interessierte Eltern sind ebenfalls willkommen. Anmeldung Zum Web-Anmeldeformular gelangen Sie hier. Fragen zur Anmeldung beantwortet Ihnen Daniela Brödje, Tel.: 0441 / 798 – 3039, E-Mail: ofz@uni-oldenburg.de Tagungsbeitrag Der Tagungsbeitrag beträgt 20,-€ pro Schule/Institution oder 10€ pro Einzelperson, außerhalb von Schule/Institution. Getränke und ein Imbiss sind im Tagungsbeitrag enthalten. Die Teilnahme nur am Vortrag (um 09:00 Uhr) ist kostenfrei. Material und weitere Informationen Flyer Plakat
 
 
nach oben