Die Schulmediation ist ein Projekt der ersten Stunde und weist eine besondere Nachhaltigkeit auf. Seit 2003 werden Lehrkräfte auf Antrag zu Schulmediator*innen ausgebildet. Das Oldenburger Fortbildungszentrum bietet die Ausbildung an, der Förderverein Präventionsrat kümmert sich um die Finanzierung. Sie wird über Spenden von Oldenburger Unternehmen und Institutionen sichergestellt. Die Schulmediator*innen bilden Ihrerseits Schüler-Streitschlichter*innen aus, die sich für ein fried- und respektvolles Miteinander an ihren Schulen und in Oldenburg im Ganzen einsetzen.

Eine Verstetigung und Weiterentwicklung der Schulmediation findet seit dem Schuljahr 2010/ 2011 mit dem Projekt „Fair kann mehr“ statt. Es beinhaltet eine bedarfsgenaue Implementation, Begleitung und ein Angebot von Fortbildung zur Schulmediation und Prävention auf Anfrage von Schulen in Oldenburg.

Der Förderverein unterstützt mit Spenden und mit Fundraising das Angebot „Klasse2000“ in Grundschulen und „Lions Quest“ an weiterführenden Schulen.