Beratung & Unterstützung

Die aktuelle Lage stellt das bekannte Leben auf den Kopf. Neben der Jonglage von Berufstätigkeit, Kinderbetreuung, Homeschooling und weiteren Verantwortlichkeiten, stellen das Kontaktverbot und die Beschränkungen des öffentlichen Lebens die Bürger- und Bürgerinnen vor eine besondere Herausforderung. Hinzu kommen Existenzangst, das eigene Leben nicht zu meistern und durch Jobverlust in eine finanzielle Notlage zu geraten.

 Suchen Sie sich frühzeitig Unterstützung. Die hier genannten Beratungsstellen stehen Ihnen auch anonym und kostenfrei zur Seite.

____________________
Beratung und Unterstützung vor Ort
Kinderschutz-Zentrum Oldenburg Das Kinderschutz-Zentrum ist eine Beratungs- und Fachberatungsstelle bei allen Formen der Gewalt, die Kinder und Jugendliche erfahren können. Eltern, Kinder und Jugendliche und Fachkräfte können sich an die Beratungsstelle wenden. Familienberatungsstelle der AWO Die Familienberatungsstelle der AWO steht bei Fragen zur Etwicklung der Kinder, zur Erziehungshaltung, bei sozialen Problemen und zu anderen Themen, welche den Familienalltag betreffen, zur Verfügung. Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche Die psychologische Beratungsstelle bietet Eltern, Kindern und Jugendlichen Beratung und Therapieangebote u.a. bei Sorgen und Probleme in der Entwicklung, Beziehung und Belastungen im Alltag. Wildwasser Oldenburg e. V. Wildwasser Oldenburg e.V. ist eine Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen. Amt für Jugend und Familie Das Amt für Jugend und Familie der Stadt Oldenburg ist Anlaufpunkt bei Fragen zur Organisation, Betreuung und weiteren Unterstützungsbedarfen für die Familie.
____________________
Online & Telefonisch
Nummer gegen Kummer Unterstützt Kinder, Jugendliche und Eltern bei Problemen und bietet ein Gesprächs- und Beratungs­angebot ohne thematische Eingrenzungen.
    Elterntelefon Tel.: 0800 – 111 0 550 Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr
Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit häusliche Gewalt Die Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit häusliche Gewalt steht per Telefon und gegebenenfalls in Videogesprächen im Sinne des Opferschutzes auch über das Internet zur Verfügung.