Gewalt gegen Frauen: digital und real

https://www.frauen-gegen-gewalt.de/

https://www.frauen-gegen-gewalt.de/

Nicht erst seit der Corona-Pandemie ist die digitale Welt genau wie die analoge auch ein Ort, an dem Diskriminierung, Gewalt, Übergriffe und Angriffe stattfinden. Auch digitale Gewalt im Kontext von Partnerschaftsgewalt, wie die Überwachung der Online-Kommunikation oder von Online-Konten ist in Zeiten häuslicher Isolation relevant und führt nicht selten zu weiterer Gewalt.

Der bff: Frauen gegen Gewalt e.V. ist der Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe in Deutschland. Auf der Webseite des Bundesverbandes finden sich Informationen zu Gewaltformen gegen Frauen, Hilfsangebote und Anlaufstellen für Frauen, die Gewalt ausgesetzt sind. Neben Cyberstalking, Cybemobbing und Doxing erläutert der Verband auch bildbasierte sexualisierte Gewalt, Hate Speech und Identitätsdiebstahl.

Die Video-Kampagne "digital und real" fokusiert das Thema digitale Gewalt. Die 4-minütigen Videos sind auf der Webseite des Bundesverbandes und dessen Instagramm-Account zu finden.

Der bff hat zahlreiche Materialien veröffentlicht, darunter Flyer, Plakate, Broschüren und Bücher. Einige davon stehen kostenlos digital zur Verfügung und können direkt auf der bff-Website heruntergeladen werden.

https://www.aktiv-gegen-digitale-gewalt.de/de/

Das Projekt bff: aktiv gegen digitale Gewalt wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.