Der Arbeitskreis Medien

Der Arbeitskreis Medien ist hervorgegangen aus der Kampagnengruppe, die im Jahr 2013/14 die Kampagne „INTERNET erfahren statt Gefahren“ realisiert hat.

Das Thema Internetnutzung stellt nach wie vor einen Schwerpunkt in der Arbeit des Arbeitskreies dar. Zu den  verschiedenen Aspekten (Cybermobbing, soziale Medien, Online-Gaming, Hate Speech, rechtliche Aspekte usw.) gilt es weiterhin Präventionsangebote zu machen, da die schnelle Entwicklung immer neue Anforderungen an die Nutzer*innen stellen, was die Vermeidung von Gewalt und Kriminalität betrifft.
Sowohl Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene sollen für einen sicheren Umgang mit den Medien, hier insbesondere dem Internet, Angebote erhalten. Dabei wird der Schwerpunkt der Präventionsarbeit auf Angeboten für Eltern und Lehrkräfte liegen. Die Erziehungskompetenz soll gestärkt und unterstützt werden.

Erreicht werden soll, dass die Bürger*innen medienkompetent sind und verantwortungsbewusst mit Medien umgehen. „Medienkompetenz“ meint hier, dass die Bürger*innen als Internetnutzer*innen weder "Täter*in" noch "Opfer" werden.

Aktuelle Zusammensetzung des AK Medien
    AK-Leiterin: Melanie Blinzler, Geschäftsführerin des Präventionsrat Oldenburg Martin Hilscher, engagierter Bürger Mario Mohrmann, Jugendschutzbeauftragter der Stadt Oldenburg Carsten Lienemann, Online Stadtmagazin „ganz-oldenburg.de“ Iris Welzel, engagierte Bürgerin André Scharf, Lehrkraft für IT Alexandra Eilers, engagierte Bürgerin
 
 

Der AK Medien fragt...