Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Prävention macht handlungsfähig

v.l. Torsten Maus, Peter Böttger, Bernd Weber, Hiltrud Boomgaarden, Thomas Rieckhoff, Florian Liesenfeld, Harald Lesch

v.l. Torsten Maus, Peter Böttger, Bernd Weber, Hiltrud Boomgaarden, Thomas Rieckhoff, Florian Liesenfeld, Harald Lesch

Ob Gewalt im Internet oder Häusliche Gewalt, ob Zivilcourage oder Zusammenhalt: Prävention macht handlungsfähig und trägt dazu bei, dass Menschen nicht zu Opfern werden. Damit das in Oldenburg möglich ist, gibt es einen Förderverein für den Präventionsrat. Der hat in seiner Mitgliederversammlung am 07. Oktober 2020 einen neuen Vorstand gewählt. 

Torsten Maus, Geschäftsführer EWE Netz, wird weiterhin den Vorsitz führen und Bernd Weber, Geschäftsführer Audi Zentrum Oldenburg sorgt als Stellvertreter ebenfalls für Kontinuität. Peter Böttger von der comes Unternehmensberatung und Florian Liesenfeld, freiberuflicher Informatiker, wurden von der Versammlung bestätigt.

Neu in den Vorstand gewählt wurden Hiltrud Boomgaarden, ehemals Leiterin der EFB und langjährige Sprecherin des Arbeitskreises Kinder und Familie des PRO, Thomas Rieckhoff, Präsident des Landgerichts Oldenburg sowie Harald Lesch, ehemaliger Vorsitzender der VR-Stiftung. 
Damit ist erneut ein starkes Team für die Unterstützung der vielfältigen Arbeit des Präventionsrat Oldenburg aktiv.

Nach 16 Jahren Engagement hat Gisela Haseleu den Vorstand verlassen. Von der Versammlung wurde ihr für das lange und intensive Engagement herzlich gedankt.