8. Oldenburger Präventionstag

Der 8. Oldenburger Präventionstag zum Thema "Familienleben und Beruf in Einklang bringen" fand am Dienstag, den 03. September 2013 statt.

Rose Volz-Schmidt, Begründerin von "Wellcome - Abenteuer Familie" hat vier Dimensionen des Themas ausgemacht, die einer eingehenden Beschäftigung bedürfen: Geld, Zeit, Netzwerke und Kompetenz. Mit ihrer Darstellung veränderter Rahmenbedingungen für Familie und den Hinweisen auf die aktuellen Herausforderungen hat Frau Volz-Schmidt eine Grundlage für die Gesprächsrunde geschaffen, die im zweiten Teil der Tagung stattfand. In der Runde ging es um die Verantwortlichkeiten der Arbeitgeber wie Eltern, der Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter, der Betreuungseinrichtungen und des Staates. Es wurde deutlich, dass zum einen die Rahmenbedingungen stimmen müssen (Beispiel: sichere Arbeitsplätze als Grundlage für Familienplanung), zum anderen aber auch die Werthaltungen bei Eltern und Arbeitgebern mit Blick auf Familienfreundlichkeit (weiter) entwickelt werden müssen.

Am Ende sei vieles machbar, wenn es nur gewollt sei, so Frau Volz-Schmidt. "Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine Haltungsfrage".

Nicht alle 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten bei dieser Tagung zufrieden gestellt werden. Angesichts des breiten Themas war das keine Überraschung und so hat Hiltrud Boomgaarden, Leiterin des AK Familie und Kinder im Präventionsrat, am Ende auch darauf hingewiesen, dass dieses Thema weitere Aktivitäten nach sich ziehen müsse.

An der Gesprächsrunde nahmen teil:

Michael Ackermann, Stadtelternrat der Kindertagesstätten
Elfie Finke-Bracker, Amt für Jugend, Familie und Schule der Stadt Oldenburg
Dirk Heitkötter, Arbeitgeberverband Oldenburg e.V.
Werner zu Jeddeloh, BÜFA GmbH & Co.KG
Hannelore Kleemiß, Verein für Kinder e.V.
Antje Wagner, IG Metall

Der Fachtag wurde realisiert von den Mitgliedern des AK Familie und Kinder im PRO:

Hiltrud Boomgarden, Ev. Familienbildungsstätte, Leiterin des Arbeitskreises
Elfie Finke-Bracker, Fachdienstleiterin Kindertagesbetreuung, Amt für Jugend, Familie und Schule
Eltje Jahnke, Kindertagesstätten- und Beratungs-Verband e.V.
Elke Junk, Harfe e.V.
Hannelore Kleemiß, Verein für Kinder e.V.
Annefride von der Lieth-Schaper, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Jobcenter Oldenburg
Dorina Munzel, ehrenamtlich
Ayca Polat, Integrationsbeauftragte der Stadt Oldenburg

Hier finden Sie die Ergebnisse der Befragung, die anlässlich des Präventionstages durchgeführt wurde. Die Frage lautet: Was brauchen Sie, damit es in Beruf und Familie gut läuft?

Zu dem Beitrag von oeins über den Fachtag kommen Sie an dieser Stelle.
Zur Bildergalerie
 
 
nach oben