Lebendige Bibliothek 2017

Flucht, Migration, Vertreibung

Die Lebendige Bibliothek funktioniert wie eine normale Bibliothek: Besucher kommen und leihen sich ein Buch aus. Der Unterschied: die "Bücher" der Lebendigen Bibliothek sind echte Menschen, die von den Besuchern für ein 20-minütiges Gespräch „ausgeliehen“ werden können. Sie repräsentieren gesellschaftliche Gruppen, die häufig mit Vorurteilen und Stereotypen konfrontiert werden.

Am 28. April lesen Sie „Bücher“ zu Flucht, Migration und Vertreibung und treffen auf Menschen, die Ihnen üblicherweise nicht über den Weg laufen.  Sie bietet Inspiration und Erkenntnisse, wie sie nur im gemeinsamen Gespräch erfahrbar sind. In den Gesprächen erhalten Sie einen tiefen Einblick in die Biographie Ihres Gegenübers.

Wir laden Sie ein, sich ein eigenes Bild zu machen. 

Wann? Wo?
Freitag, den 28. April 2017 um 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
in der Stadtbibliothek Oldenburg im PFL.

Bibliothekskatalog
Die Bücher der Lebendigen Bibliothek 2017

Material
Plakat zur Lebendigen Bibliothek 2017

Ausgezeichnet als "vorbildliches Projekt" im Rahmen von "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2016.

Der Präventionsrat Oldenburg wird gefördert durch die Stadt Oldenburg.
 
nach oben